Reisehinweise für Niedersachsen

Reisen-Foto-ImYanis_Shutterstock_com

Aktuelle Informationen zum Reisen

In welche Länder kann ich derzeit verreisen und was muss ich bei der Rückreise beachten?  Hier finden Sie Informationen zur Einreise bzw. Rückreise nach Niedersachsen und welche Länder derzeit als Risikogebiet eingestuft sind.

Allgemeine Situation:

Generell sind innerdeutsche und internationale Reisen möglich, allerdings bestehen aktuell differenzierte Reise- und Sicherheitshinweisen für einzelne Länder. Es gelten drei Grundregeln im Hinblick auf COVID-19:

  • Eine Reisewarnung für nicht notwendige, touristische Reisen gilt grundsätzlich weiterhin für alle Länder, die von der Bundesregierung als Risikogebiet eingestuft sind.
  • Für Länder, für die eine Einreise nur eingeschränkt möglich ist, eine Quarantäne nach Einreise vorgesehen ist oder die in einer Gesamtschau keinen uneingeschränkten Reiseverkehr zulassen, wird in der Regel von nicht notwendigen, touristischen Reisen abgeraten.
  • Für Länder, bei denen sowohl das Infektionsgeschehen gering ist als auch uneingeschränkte Reisemöglichkeiten bestehen und keine sonstigen Gründe dagegensprechen, wird die Reisewarnung aufgehoben und zu besonderer Vorsicht geraten.

Unsere dringende Empfehlung: Informieren Sie sich vor Reiseantritt über Ihr Reiseland und das dortige Infektionsgeschehen sowie die regionalen Corona-Regelungen (z.B. Quarantäne bei Einreise). Welche Länder zu den vom Robert Koch-Institut definierten Risikogebieten zählen, können Sie hier nachlesen: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Reisen aus und in Risikogebiete:

Sollte Ihre Urlaubsregion jetzt oder 14 Tage vor Einreise als Risikogebiet gelten, raten wir von Reisen dorthin hab – verboten sind sie nicht. Bedenken Sie aber dabei, dass Sie bei Ihrer Rückkehr aus einem Risikogebiet zur Quarantäne und Testung verpflichtet sind. Außerdem müssen Sie dem Gesundheitsamt per Email an gesundheitsamt@landkreis-lueneburg.de ein ärztliches Zeugnis vorlegen. Dieses muss in Form eines negativen Testergebnisses bestätigen, dass es keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem Corona-Virus gibt. Das ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein und darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland oder nach der Einreise erstellt worden sein. Personen aus der Hansestadt Lüneburg oder dem Landkreis Lüneburg nutzen bitte folgendes Formular, um das Gesundheitsamt über die Reiserückkehr zu informieren.

Beherbergungsverbot:

Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen zu Übernachtungen in Niedersachsen: Menschen, die aus Gebieten mit besonders vielen Corona-Infizierten kommen (mehr als 50/100.000 in 7 Tagen), dürfen vorerst nicht mehr zu touristischen Zwecken in Niedersachsen übernachten.

Wichtiger Hinweis: Wer vermutet, an Corona erkrankt zu sein, wendet sich bitte an die eigene Hausarzt- oder Kinderarzt-Praxis oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117

Weiterführende Informationen:

Im §17 Ein- und Rückreisende der Verordnung des Landes Niedersachsen können Sie die genauen Regeln nachlesen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

Die zentrale Corona-Hotline der Niedersächsischen Landesregierung erreichen Sie unter der Telefonnummer 0511 120-6000 von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie am Sonnabend von 10 bis 15 Uhr.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Reise und Tourismus finden Sie hier: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/reisen-und-tourismus-antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-186671.html

Allgemeine Informationen zum Thema Reisen und Ausland finden Sie hier: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762 und hier:https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/fragenkatalog-node/faq-reisewarnung