Wirtschaft und Einzelhandel

wirtschaft

Informationen zum Einzelhandel, der Gastronomie und Kultureinrichtungen

Aktuell dürfen Geschäfte unter Auflagen wieder öffnen. Die Auflagen unterscheiden sich beim Einzelhandel, der Gastronomie und Kultureinrichtungen.

Die Öffnungen erfolgen unter strengen Auflagen:

  • Pro 10 Quadratmeter darf nur eine Person im Laden sein, ein Abstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden.
  • Warteschlangen vor den Geschäften müssen vermieden werden.
  • Der Arbeitsschutz für Mitarbeitende ist einzuhalten.

Gastronomie und Kultur

Ab dem 11.05.2020 können Restaurants, Gaststätten, Cafés und Biergärten in Niedersachsen wieder öffnen, ohne Begrenzung der Öffnungszeiten, allerdings mit organisatorischen Einschränkungen.

Als besondere Regeln für die Gastronomie sind darüber hinaus zu beachten:

  • Es dürfen nur max. 50 % der vor der Corona bedingten Schließung vorhandenen Sitzplatzkapazitäten im Betrieb gleichzeitig belegt werden.
  • Im Gastraum sind Tische in einem Mindestabstand von 2 m. anzuordnen.
  • Die Gäste sind angehalten, im Vorhinein zu reservieren.
  • Als Kontaktdaten für eine Nachverfolgbarkeit müssen Gäste ihren Namen und eine Telefonnummer hinterlassen.
  • Mund-Nasen-Schutz ist für das Servicepersonal verpflichtend, nicht allerdings für die Gäste am Tisch.
  • Es wird ausschließlich am Tisch serviert. In Selbstbedienung können nur fertig konfektionierte Tellergerichte ausgegeben werden. Betreiber und Kunden sind verpflichtet, darauf zu achten, dass jederzeit ein Abstand von 1,50 Metern zwischen Kunden, für die die aktuellen Kontaktbeschränkungen gelten, eingehalten wird.
  • Buffets sind nicht erlaubt.
  • Keine Gegenstände zur gemeinsamen Nutzung auf den Tischen (keine Speisekarten, Gewürzständer, Flyer etc.).
  • Die Aufteilung im Gastraum ist so vorzunehmen, dass Gäste nicht in Kontakt mit vorgehaltenen Speisen kommen können (zum Beispiel keine Salatinseln in Steakrestaurants, generell keine offenen Küchen).
  • Die Gäste sind über den betrieblichen Infektionsschutz und das angewendete Hygienekonzept per Aushang zu informieren.

 

Alle weiteren Einrichtungen wie Diskotheken, Theater, Kinos und Konzerthäuser bleiben vorerst geschlossen.

Kontakte müssen weiterhin auf ein Mindestmaß reduziert werden. Hochzeiten und Beerdigungen dürfen nur im engsten Familienkreis (maximal zehn Personen) stattfinden.

 

Die neueste Verordnung (Stand 08.05.2020) können Sie sich im Bereich “Gesetzliche Regelungen” auf dieser Seite herunterladen.

Bei rechtlichen Fragen können Sie sich montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie am Wochenende und feiertags von 10 bis 15 Uhr an das Bürgertelefon des Landkreises Lüneburg unter der Tel. 04131 26-1005 wenden.

 

Corona Soforthilfen

Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten, Soloselbstständige, Freiberufler und Startups können bei der NBank finanzielle Soforthilfen beantragen.

Genauere Informationen zur Antragstellung gibt es unter www.soforthilfe.nbank.de.

Fragen beantwortet auch die Wirtschaftsförderung Lüneburg unter der Tel. 04131 20820 (Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr) oder auf www.wirtschaft-lueneburg.de.

Der Landkreis Lüneburg hat einen Corona-Soforthilfefonds für regionale Einrichtungen aus dem Bereich Sport und Kultur ins Leben gerufen. Weitere Infos finden Sie hier